Neben dem Hotelpool entsteht ein Graben bislang undefinierten Zwecks. Für das Anlegen eines Blumenbeets scheint er zu tief, für einen zweiten Pool wiederum nicht groß und nicht tief genug. Gebuddelt wird die etwa fünfzig Zentimeter breite, sieben Meter lange Vertiefung mit Hilfe einer Schaufel, einer Schüssel und fünf Männern. Dies geht dann wie folgt von Statten: Einer steht in dem Graben und befördert die zu entfernende Erde in die bereitgestellte Schüssel, die er sobald sie voll ist, aus dem Loch hebt. Ein weiterer steht neben der Grube und kippt den Aushub, jeweils etwa die Menge von drei bis vier Schaufeln,
> Weiterlesen

Jan 082012
 
Delhi

Angekommen in Indien – unser Abenteuer startet wegen der Auto Expo 2012 nicht in Mumbai, sondern in Delhi. Die indische Hauptstadt begrüßt uns, wie nicht anders zu erwarten, mit ihrem ganz eigenen Duft und vor allem viel Nebel, der bis in die Flughafenhalle zieht. Nach annähernd einer Stunde in den Schlangen vor der Passkontrolle ereilt uns eine erste, nicht unbedingt schöne Überraschung: einer unserer fünf Koffer hat es nicht auf den Anschlussflug geschafft und wird erst in der nächsten Nacht mit der Maschine aus Zürich kommen. Dummerweise hat es das Gepäckstück erwischt, in dem sich all unsere Schuhe befinden (bitte
> Weiterlesen

© 2014 Pamela und Frederik in Indien Suffusion theme by Sayontan Sinha